Glaubenssatz


Ich bin liebenswert. Ich bin gut so wie ich bin. Ich kann nicht zeichnen. Ich werde niemals dünn sein. Ich bin zu dumm für xyz. Ich kann alles schaffen.


Das sind Glaubenssätze. Positive wie negative.

Es ist eine Annahme über dich selbst. Das Ergebnis aus alten Erfahrungen, Überzeugungen und Meinungen, die Du im Laufe der Zeit übernommen hast. Bei vielen davon braucht es mehrmalige Wiederholungen der Erfahrung, manchmal reicht eine.

Sicher nicht die wissenschaftlichste Erklärung aber so würde ich es mit meinen Worten beschreiben.

Und wie der Name schon sagt, hier geht es um GLAUBEN und nicht um WISSEN.


Beschäftigen wir uns mal mit den negativen Glaubenssätzen, genau diesen, die uns limitieren.

Irgendwann bist Du vielleicht mal an etwas gescheitert und/oder jemand hat Dir gesagt, dass Du das nicht kannst oder Du hast es Dir selbst eingeredet und hast es nie wieder versucht. Schon irgendwie doof oder?

Stell Dir vor Du hättest es weiter versucht, anstatt zu denken, dass Du es nicht kannst. (Wir könnten alle nicht laufen, wenn wir es als Kind nicht immer und immer wieder versucht hätten.)

Aber stattdessen entwickeln wir im Laufe unseres Lebens genau diese negativen Glaubenssätze und denken es ist wahr. So bin ich. Ohne es einfach noch einmal zu versuchen oder in Frage zu stellen.

Aber ich habe gute Nachrichten für Dich: Du kannst diese negativen Dinge, die Du über Dich glaubst auch wieder los werden.

Ich habe tatsächlich immer geglaubt, ich kann nicht malen. Kein Stück. Muster und Formen gingen noch durch aber keine Personen, Gegenstände oder Tiere. Als ich vor einiger Zeit an einem Coaching Programm teilgenommen habe, war eine Übung eine Zeichnung zu fertigen. Mein erster Gedanke, oh nein, ich kann doch nicht malen. Aber ich bin dann doch nochmal in mich gegangen und habe mir folgende Fragen gestellt:

  1. Wie komme ich darauf, das ich nicht malen kann?

  2. Wann habe ich es zuletzt mal wirklich ernsthaft versucht?

  3. Ist es wirklich wahr, das ich es nicht kann?


Ich habe mich also hingesetzt und mir wie ein Mantra immer wieder


"ich kann malen"


aufgesagt, versucht es zu fühlen und an mich zu glauben und habe angefangen zu zeichnen.



Es ist jetzt kein Meisterwerk geworden, aber ein guter Anfang. Die Proportionen sind soweit ok und ich denke man erkennt den Menschen auf den Knien mit nach vorne gereckten Armen ganz gut. Für andere mag es wie eine Kinderzeichnung aussehen aber ich war mächtig stolz, denn es war weiter weg von "Ich kann nicht malen" als ich dachte.

Ich werde sicherlich kein Künstler, danach steht mir auch gar nicht der Sinn, aber ich finde es ist ein gutes Beispiel, dass man alles kann. Und wenn ich Künstler sein möchte, dann kann ich auch ein Künstler sein. Es bedarf nur Übung und dem Wissen, das Du alles kannst. Vielleicht nicht auf Anhieb aber immer mehr und mehr.

Also, welche Glaubenssätze schlummern in Dir, die dich behindern, Dein volles Potenzial zu leben? Und wenn Du den ein oder anderen Satz gefunden hast, hinterfrage mal: Ist es wirklich wahr?


Wenn Du Hilfe brauchst, auch das ist Teil meines Coaching Programms. Zusammen erarbeiten wir die Dinge, die dich blockieren und wandeln diese in positive Glaubenssätze um.


Ich freu mich auf Dich und danke fürs Lesen <3


Deine Andrea




14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Schenk Dir Liebe

#1 Thema: Gedanken